Kleingärtnerverein Ostrau e.V. - Wir gärtnern seit 1956 - 1 - Kleingärtnerverein Ostrau

Kleingärtnerverein Ostrau e.V. - Wir gärtnern seit 1956 - 2 - Kleingärtnerverein Ostrau

Kleingärtnerverein Ostrau e.V. - Wir gärtnern seit 1956 - 3 - Kleingärtnerverein Ostrau

Kleingärtnerverein Ostrau e.V. - Wir gärtnern seit 1956 - 4 - Kleingärtnerverein Ostrau

Kleingärtnerverein Ostrau e.V. - Wir gärtnern seit 1956 - 5 - Kleingärtnerverein Ostrau

Kleingärtnerverein Ostrau e.V. - Wir gärtnern seit 1956 - 6 - Kleingärtnerverein Ostrau

„Die Pracht der Gärten aber hat stets die Liebe zur Natur zur Voraussetzung.“

— Germaine de Staël (1766 – 1817)

„Wer der Gartenleidenschaft verfiel, ist noch nie geheilt worden.“

— Karl Foerster, deutscher Gärtner und Staudenzüchter

Kleingärtnerverein Ostrau e.V. - Wir gärtnern seit 1956 - 8 - Kleingärtnerverein Ostrau

„In einem Terminkalender ist nichts so wichtig, wie eine Stunde Muße im Garten einzuplanen.“

— Altbundespräsident Johannes Rau

Kleingärtnerverein Ostrau e.V. - Wir gärtnern seit 1956 - 9 - Kleingärtnerverein Ostrau

„Das ist ja das Erhebende an der Gartenarbeit: Ich vergaß Zeit, Raum und Steuererklärung. Im Hier und Jetzt gab es nur noch mich und diesen verdammten Liguster.“

— Susanne Wiborg, deutsche Journalistin

Kleingärtnerverein Ostrau e.V. - Wir gärtnern seit 1956 - 10 - Kleingärtnerverein Ostrau

„Unkraut ist alles, was nach dem Jäten wieder wächst.“

— Mark Twain

Kleingärtnerverein Ostrau e.V. - Wir gärtnern seit 1956 - 11 - Kleingärtnerverein Ostrau

„Der Garten ist der letzte Luxus unserer Tage, denn er fordert das,
was in unserer Gesellschaft am kostbarsten geworden ist: Zeit, Zuwendung und Raum.“

— Dieter Kienast, Schweizer Landschaftsarchitekt

Kleingärtnerverein Ostrau e.V. - Wir gärtnern seit 1956 - 12 - Kleingärtnerverein Ostrau

„Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge,
würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen.“

— Martin Luther zugeschrieben

Die Kleingartenanlage

Unsere Kleingartenanlage vom Kleingärtnerverein Ostrau wurde 1956 gegründet. Sie erstreckt sich auf einer Fläche von rund 137.000 m², das entspricht etwa 19 Fußballfeldern. Auf 213 Parzellen pflegen 160 Vereinsmitglieder ihr Hobby.

Nachdem die ersten Pächter mit dem bloßen Land, ohne Wasser- und Stromanschluss, anfingen, haben sich die Vereinsmitglieder im Laufe der Zeit viele Werte geschaffen. Eine eigene Wasserversorgungsanlage, von den Vereinsmitgliedern in vielen Arbeitseinsätzen im Jahr 2001 selbst geschaffen, versorgt uns im Sommer wie im Winter mit gutem Wasser. Auf sechs Wegen kann man durch die Anlage spazieren, zwei Zufahrtswege führen direkt an allen Eingangstoren entlang.

Jede Parzelle hat einen Stromanschluss oder kann ihn sofort bekommen, vier interne Parkplätze dienen der Bequemlichkeit wie der Sicherheit, bei Interesse wären auch weitere möglich. Seit 2010 haben wir auch einen zentralen Sammelplatz für Baum- und Strauchschnitt eingerichtet.

Im Zentrum der Anlage findet man eine große Festwiese, die von Birken beschattet wird. Dort steht auch unser Vereinsbungalow, den alle Vereinsmitglieder für Familienfeiern nutzen können. Etwa 30 Personen finden dort Platz, eine gut ausgerüstete Küche und zwei Toiletten stehen ihnen zur Verfügung.
Da die einzelnen Gärten eine Größe von ca. 600 m² haben, steht den Gärtnern genügend Fläche zur Verfügung, um ihr ganzes Können auszubreiten und dennoch Platz für Erholung zu haben.

Naturerlebnisprojekte

Freie Gärten in unserer Anlage

Unsere Kleingartenanlage

„Einen Kleingarten pachten, ist nicht besonders teuer.

Ihn zu gestalten, ist aber besonders wertvoll.“

Nur als Vereinsmitglied kann man zu sehr günstigen Bedingungen einen Kleingarten pachten. Alle Vereinsmitglieder leisten für den Erhalt der Anlage Arbeitsstunden. Zur Zeit sind das neun Stunden im Jahr. Wer diese nicht leisten kann oder will, kann auch einen finanziellen Ausgleich leisten in Höhe von 10 € pro Stunde.

„50 Cent pro Tag für ein eigenes Paradies.“

Die Pacht beträgt 0,09 € pro Quadratmeter. Vor Abschluss des Pachtvertrages ist eine Kaution in Höhe von 200,00 € in bar zu entrichten. Weiterhin fallen verschiedene feste Kosten an (z. B. für Versicherungen, Grundsteuer A sowie Umlagen für die Instandhaltung von Wasser- und Stromnetz u. ä.). Strom wird nach Zählerstand abgerechnet. Unser Wasser erhalten wir aus eigenem Brunnen, ohne Wasserzähler. Ohne die Stromkosten, welche ja variieren, kommen bei einer Gartengröße von ca. 600 m² Kosten von insgesamt ca. 180 €/Jahr auf Sie zu.

Sprechen Sie uns gerne auf einen freien Garten an.